pic36.jpg

Beratungsleistungen & Energiemanagement

Unser Leistungsspektrum umfasst unter anderem:

 

  • Analyse und Konzeption von energietechnischen Anlagen in Gebäuden und komplexen Liegenschaften

  • Betriebsmanagement / Betriebsführung

  • Energiebezugsoptimierung

  • Optimierung bei der Wärmeerzeugung

  • Bewertung und Optimierung von Bestandsanlagen (technisch und kaufmännisch)

  • Entwicklung neuer Energieversorgungskonzepte und deren Umsetzung

  • Übernahme von Projektleitertätigkeiten für Bauherren

  • Projektentwicklung

  • Wärmevertrieb (teilweise)

  • Erneuerung und Ausbau Wärmenetz

  • Strategiebegleitung

  • ...

Die Leistungen werden in der Regel durch einen Mitarbeiter erbracht. Bei speziellen Themen werden Fachkräfte aus den eigenen Reihen oder externer Unternehmen hinzugezogen. In diesem Fall übernimmt der Mitarbeiter die Koordination der Leistungen.

Energieeinsparpotentiale in Krankenhäusern

Aus unserer bisherigen Arbeit konnten wir für Krankenhäuser und Rehakliniken zwischen 50% und 80% der realisierbaren Einsparpotentiale im Bereich der 

  • Energiebeschaffung (Anpassung / Verhandlung von Bezugsverträgen) 
  • Energieerzeugung und –verteilung sowie -nutzung (Einsatz effizienter Technik und Optimierung bestehender Systeme)

ermitteln und realisieren. Diese Einsparmöglichkeiten können durch einen vertretbaren Investitionsaufwand oder über Contractingmodelle umgesetzt werden.

Weitere Potentiale sind:

  • Modernisierung oder Optimierung der Gebäudetechnik (Steuerungen, Hydraulik etc)
  • Optimierung Betriebsaufwand (Schulung und Beratung des Betriebspersonals, Outsourcing…)
  • Optimierung durch Lastmanagement
  • Optimierung Nutzerverhalten (Patienteninformation, Personalschulung / -information)
  • Änderung der Gebäudesubstanz (Wärmedämmung)

Blockheizkraftwerk-Einsatz im Krankenhaus

Auf Grund der besonderen Bedarfsstruktur von Krankenhäuser und Rehakliniken (sehr hohe Grundlast im Vergleich zu anderen gewerblich oder zu Wohnzwecken genutzte Gebäude) ist hier der Einsatz eines BHKW grundsätzlich vorteilhaft und sollte zumindest bei der Analyse und Konzepterstellung bewertet werden. Unter Berücksichtigung und Bewertung der Rahmenbedingungen (Raumbedarf, Lärmemissionen, Medienanbindung…) ist in den meisten Krankenhäusern der Einsatz eines Blockheizkraftwerks (BHKW) wirtschaftlich sinnvoll.

Eine Vielzahl von Krankenhäusern bieten weitere Vorteile, die die Wirtschaftlichkeit eines BHKW’s noch deutlich verbessern können. Dies sind:

  • hoher Eigenstrombedarf
  • hoher Klimakältebedarf
  • Notstrombedarf

Desweiteren sind eine Vielzahl von Faktoren (Gestaltung von Energiebezugs- und Wartungsverträgen, Instandhaltungs- und Betriebsmanagement, optimale Steuerungen und Regelungen, Abstimmung der Komponenten, insbesondere hydraulische Optimierung…) für einen dauerhaft wirtschaftlichen Betrieb zu berücksichtigen.

Wir konzipieren, bauen und betreiben seit 15 Jahren erfolgreich BHKW Anlagen im Bereich von 50 kW – 1500 kW. Hier können Sie auf unsere Erfahrungen zählen.